Über mich

Aura-Shirin Riedel

Frau, Mutter, Tochter, Soziologin, Feministin, Aktivistin


KURZES PORTRAIT

In Freudenstadt geboren und aufgewachsen an verschiedenen Orten rund um den schönen Schwarzwald. Meine Verbindung zur Natur habe ich mir bis heute erhalten.

2007 nahm ich in Tübingen das Studium der Soziologie und Paläoanthropologie auf. Durch eine persönliche Entwicklungsphase während dieser Zeit, wuchs das Interesse an politischer Ökonomie und Kapitalismuskritik.

Anschließend  nahm ich 2011 in Köln das Master-Studium der Soziologie und empirischen Sozialforschung auf und belegte im Nebenfach Politikwissenschaften. Nebenbei engagierte ich mich in der Occupy-Bewegung und arbeitete am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung. Nach meinem Abschluss wurde ich 2014 erstmals Mutter. Meine beiden Töchter kamen sanft zu Hause auf die Welt.

Heute lebe ich mit meiner Familie in der Nähe von Bonn. Seit 2019 schreibe ich zu feministischen und patriarchatskristischen Themen.

Inzwischen bin ich zunehmend davon überzeugt, dass das „Problem unserer Zeit“ weniger im neoliberalen Kapitalismus liegt, als vielmehr seinem kulturellen Überbau: dem Patriarchat.