„Wir brauchen keine Freiheit vom Kind, sondern eine Freiheit mit Kind.“

 

Welche Bedingungen stellt die Gesellschaft an Mutterschaft und welche Rolle spielt sie umgekehrt für die Gesellschaft? Warum endet die Emanzipation der Frau oft mit der Gründung einer Familie und wie kann weibliche Freiheit mit den Bedürfnissen des Kindes in Einklang gebracht werden?

Als Mama und Soziologin setze ich mich mit diesen Fragen aus einer patriarchatskritischen Perspektive auseinander. Ziel dieses Blogs ist es, Frauen zur Selbstreflexion zu ermutigen und ihre Weiblichkeit aus einer selbstbewussteren Perspektive heraus zu betrachten.